Frauen Union Kreisverband Gelsenkirchen
Frauen Union
02:40 Uhr | 20.11.2017 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 






13.09.2017
Frauen Union: CDU-geführte Landesregierung setzt deutliche Akzente beim Thema Innere Sicherheit

In dieser Woche berät der Landtag Nordrhein-Westfalen erstmals einen Gesetzentwurf der CDU-geführten Landesregierung, mit dem die noch von SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN eingeführte Kennzeichnungspflicht von Polizisten in Bereitschafts- und Alarmeinheiten rückgängig gemacht werden soll. Annelie Hensel, Vorsitzende der Frauen Union Gelsenkirchen: „Mit der Kennzeichnungspflicht wurden Polizistinnen und Polizisten fast unter einen Generalverdacht gestellt. Auch wurde damit in erheblichem Maße in ihre Persönlichkeitsrechte eingegriffen. Wir als Frauen Union begrüßen, dass denjenigen, die täglich für unsere Sicherheit und unseren Schutz eintreten, jetzt der Rücken gestärkt wird.“ Die Landesregierung plant darüber hinaus auch eine Erhöhung der Einstellungszahlen noch in diesem Jahr von 2.000 auf 2.300, die Einstellung von 100 Polizeiverwaltungsassistentinnen und –assistenten zur Entlastung der Polizisten in 2017, ein Maßnahmenpaket zur Stärkung der Polizeiausstattung sowie die Verstärkung der Terrorabwehr über mehr Stellen insbesondere beim Verfassungs- und Staatsschutz. Hensel: „Gerade bei uns Frauen hat das subjektive Sicherheitsgefühl nach den schrecklichen Übergriffen in der Kölner Silvesternacht gelitten. Ich bin sicher, die Maßnahmen der Landesregierung werden die objektive Sicherheit im Land und auch das subjektive Sicherheitsgefühl vieler Bürgerinnen und Bürger deutlich stärken. Wir setzen jetzt darauf, dass der neue Landtag die vorgelegten Gesetzentwürfe schnellstmöglich verabschiedet.

09.09.2017
FU aktiv im Bundestagswahlkampf

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl am 24. September war die FU mit einem Informationsstand auf der Bahnhofstraße vertreten, um ihren Abgeordneten und Kandidaten Oliver Wittke MdB zu unterstützen. 


02.09.2017
FU-Bundesdelegiertentagung: Braunschweiger Erklärung

 Starke Frauen. Starkes Deutschland.
 
„Mit der Braunschweiger Erklärung haben wir unsere Forderungen für die nächste Legislaturperiode zusammengestellt. Für Familien sind insbesondere eine flexible und lebensphasenorientierte Zeitpolitik, eine finanzielle Entlastung und Förderung sowie eine gute Infrastruktur wichtig. Frauen wollen nicht nur gleiche Rechte, sondern Gleichstellung in allen Lebensbereichen “, erklärt Annette Widmann-Mauz MdB Vorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschlands.
 



19.07.2017
Terrassengespräch zum Thema "Sicher leben in der modernen Großstadt"

Diane Jägers, Rechtsdezernentin der Stadt Dortmund und ehemaliges Vorstandsmitglied der Frauen Union Gelsenkirchen, informierte uns über den Umgang der Stadt Dortmund mit dem Thema Sicherheit. Neben Mitgliedern der Frauen Union Gelsenkirchen waren unserer Einladung auch Damen aus den Kreisverbänden Bochum und Bottrop gefolgt. 


Impressionen
News-Ticker
Termine
Frauen Union
Deutschlands
 
   
0.11 sec. | 11667 Visits